Random header image at FC Barcelona Fanclub

Guardiola Der Fußball-Philosoph

Oktober 23rd, 2013 |  Published in Rezensionen

von D. Schulze-Marmeling – erschienen im Verlag Die Werkstatt, ISBN 978-3-7307-0042-6

Manch echtem Culè wird wohl das Herz schwer, wenn er auf das Cover des Buches schaut – Pep Guardiola im schwarzen Parka mit dem Bayern-Logo auf der Brust – und sein erster Gedanke ist wohl „das geht gar nicht, das lese ich nicht!“ Wenn man aber diese Hürde erst einmal überwunden hat, dann wird man mit vielen Fakten der Barça-Zeit konfrontiert, die die letzten achtunddreißig Seiten, in denen der Autor dann wirklich zum Bayern-Thema kommt, vergessen lässt. (Die zweite Möglichkeit ist, nur bis Seite 197 zu lesen). Der zweite Gedanke des lesefreudigen Fans wird sich wohl mit der Frage beschäftigen: Finde ich darin etwas Neues, das ich nicht schon von all den anderen Büchern über Pep kenne bzw. was kann Schulze-Marmeling nach seinen Büchern „Barça oder die Kunst des schönen Spiels“ und „Der König und sein Spiel“ noch hervorzaubern, das mich überrascht? Er kann – zumindest mich hat er mit Details überrascht, die ich vorher noch nicht gewusst hatte. Da gibt es z. B. eine Passage, die mich als „Fußballnormalverbraucher“ fasziniert hat und die ich hier wiedergeben möchte.

„Ein perfides Moment in Barças Spiel ist der absichtliche Ballverlust. Kommt die Mannschaft trotz Ballbesitzes nicht nahe genug an das gegnerische Tor, wird dem Gegner der Ball quasi übergeben. Mit dem „geschenkten“ Ball gibt der Gegner seine defensive Ordnung auf, wird aber umgehend attackiert. Barças Kalkül: Durch sofortiges Pressing wird der Ball rasch zurückerobert, und dem Gegner gelingt es nicht mehr, innerhalb von Sekunden zur defensiven Ordnung zurückzukehren. Der vorübergehende (gewollte) Ballverlust erleichtert Barça somit den nächsten Angriff, bei dem es aus dem Tiki-Taka-Modus zu einem schnellen Vorstoß mit wenigen Pässen oder per Dribbling übergeht.“

Der Autor hat es verstanden, ein buntes Gemisch aus Peps Werdegang, seinen Vorlieben und Vorstellungen mit einem Einblick in die Arbeit der La Masia und der FC Barcelona- Vorstandsetage zu schaffen und es mit ausführlichen Taktikanalysen, interessanten Spieler- und Trainerinterviews und auch dem Verhältnis zu „The Special One Mourinho“ und zuletzt auch der Frage „Warum Deutschland, warum Bayern?“ so zu kreieren, dass daraus ein flüssig geschriebenes, leicht und doch interessant zu lesendes Buch entstanden ist, das allerdings zwei – für Barça-Fans ausgesprochen „ins Auge stechende“ – Fehler beinhaltet, von denen ich mir sicher bin, dass sie von euch gefunden werden! Nobody is perfect und der Lektor von Schulze-Marmeling scheint kein Barça-Kenner zu sein. Ich finde aber, dass gerade dieser Umstand die Sache noch viel spannender macht und warte auf die ersten „Fehlermeldungen“ in der Gruppe.

Author

C. Molero


Email C. Molero |

FC Barcelona Fanclub

| Penya Barcelonista de Viena "Udo Steinberg"
RSS abonnieren »