Random header image at FC Barcelona Fanclub

Udo Steinberg

April 12th, 2013 |  Published in Geschichte

Oft wird die Gründung des FC Barcelona vereinfacht als Ausdruck der Lebenseinstellung „mens sana in corpore sano“  junger, sportbegeisterter ausländischer Unternehmer und Akademiker sowie einheimischer „Hygienisten“ dargestellt. Vielmehr stellte die Gründung des Vereins durch Hans Gamper eine Gegenbewegung protestantischer Ausländer und liberaler Spanier, die mit der „katalanistischen“ Bewegung sympathisierten, zu den von katolischen und reaktionären Spaniern gegründeten Sportvereinen dar. Nachdem Ausländern die Aufnahme in der Sociedad Tolosa Gymnasium Squad verweigert wurde, entschloss sich die Gruppe rund um Gamper, die sich hauptsächlich aus Mitgliedern der deutschsprachigen evangelischen Gemeinde und aus Protestanten der Schottischen und der Englischen Gemeinden zusammensetzte, Fußballinteressierte aufzufordern an der Gründungsversammlung des FC Barcelona im Gimnasio Solé teilzunehmen, indem sie Gampers Inserat in der Zeitung „Los Deportes“, die von Narciso Masferrer, ein Freund des Schweizers, herausgegeben wurde, veröffentlichten.[1. Agustí Rodés i Català, Joan Gamper: una vida dedicada al FC Barcelona, Ediciones Joica 2001, ISBN 9788493188450] [2. Agustí Rodés i Català, The Founders of FC Barcelona, Ediciones Joica 2010, ISBN 9788493638528] Diese Tatsache wurde, wie auch nicht weiter verwunderlich, unter anderen durch 40 Jahre Diktatur, Francos Macht wurde schließlich nicht unwesentlichauch über den starken Einfluß der Katolischen Kirche in der spanischen Gesellschaft befästigt, aus der Vereinsgeschichte gelöscht, nur die Herkunft des angagierten Schweizers konnte nicht, wie die meisten anderen Umstände aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht werden; aber noch 1957 wurde dem FCBarcelona untersagt die neue Spielstätte mit den Namen des Gründers zu schmücken, so blieb das Stadion bis heute Namenslos und erst Jahre später (1966) fing man an die Rolle Gampers zu würdigen, indem man das Turnier, das jedes Jahr zum Saisonstart ausgetragen wird, seinen Namen gab.[3. Web: Frederic Porta, Joan Gamper, ese olvidado desconocido, August 2012, Link letzter Aufruf 16. Apr. 2013]

Steinberg und sein Engagement in der Entwicklung des Sports in Katalonien

Der Berliner Ingenieur Udo Steinberg kehrt 1900 nach Barcelona zurück, bereits im April 1899 hatte er zusammen mit einem Großteil der Gründungsmitglieder des FC Barcelona, den Lawn-Tennis Club Barcelona gegründet, zwischenzeitlich hatte er als Delegierter für die Chemnitzer SC Britannia (heute SC Chemnitz) und dem Mittweidaer Ballspiel-Clubs an der Gründungsversammlung des Deutschen Fußballbundes in Leipzig am 28. Januar teilgenommen.

Steinberg wurde am 13. Juni 1877 in der Kurfürstentraße geboren, besuchte das Gymnasium und arbeitete anschließend bis zum  Studiumbeginn am Technikum Mittweida im Oktober 1895 in einer mechanischen Werkstatt in Berlin.

FC Barcelona Fanclub

| Penya Barcelonista de Viena "Udo Steinberg"
RSS abonnieren »